GEMEINDENACHRICHTEN

DER EV.- LUTH. SCHWESTERKIRCHGEMEINDEN GEITHAIN, WICKERSHAIN UND SYHRA-NIEDERGRÄFENHAIN-OSSA 

3. Jahrgang • Nr. 14 * einzigartige Onlineausgabe

Februar / März 2001 • Spendenpreis 1,-- DM

  

Kirche Syhra

Kirche Niedergräfenhain

Lutherkirche Ossa

Nikolaikirche Geithain

Marienkirche Wickershain

Kirche Syhra

Kirche Niedergräfenhain

Lutherkirche Ossa

Nikolaikirche Geithain

Marienkirche Wickershain

  

  1. Unsere Gottesdiensttermine
  2. Wiederkehrende Veranstaltungstermine in St. Nikolai Geithain und St. Marien Wickershain
  3. Wiederkehrende Veranstaltungstermine in Syhra, Niedergräfenhain und Ossa
  4. Bauvorhaben "Orgel" in St. Nikolai
  5. Sammelergebnisse der Aktion "Brot für die Welt" und der Haus- und Strassensammlung der Diakonie
  6. Schulungsabende mit Familientherapeuten Dieter Leicht in Seelitz - "Erziehung problematisch?"
  7. Andacht "Der alte Jim"
  8. "BigBrother" is watching you!?
  9. Reise an der Gardasee geplant
  10. WWW.Kirche-Geithain.de am Netz
  11. Einladung zum 29. Evangelischen Kirchentag in Frankfurt am Main
  12. Weltgebetstag 2001 in Geithain
  13. Bibelwoche in Geithain und Wickershain
  14. Einladung und Gemeindefahrt nach Nieder-Ramstadt
  15. Kirchenbau Ossa - eine Baukostenübersicht
  16. ABM in unseren Kirchgemeinden
  17. Konfirmandenrüstzeit nach Schweden
  18. Wochenendschulung in der evangelischen Jugendarbeit
  19. Kirchvorsteherrüstzeit
  20. Jugendkreuzweg in Ephorie Rochlitz
  21. Konfirmanden- und Vorkonfirmandenwochenende
  22. Kinderrüstezit in Neichen
  23. Margarete Möller, Syhra verstorben
  24. Konfirmanden- und Jugendtag des Kirchenbezirks Rochlitz 2001 in Burgstädt geplant
  25. Goldenen Konfirmation am 20. Mai 2001 in Ossa geplant
  26. Freud und Leid in den Kirchgemeinden St. Nikolai Geithain und St. Marien Wickershain
  27. Freud und Leid in den Kirchgemeinden in Syhra, Niedergräfenhain und Ossa
  28. Jubelgeburtstage in den Kirchgemeinden Geithain und Wickershain im Dezember 2000 und Januar 2001
  29. Jubelgeburtstage in der Kirchgemeinde Syhra-Niedergräfenhain-Ossa im Dezember 2000 und Januar 2001
  30. Unsere Anschriften
  31. Unsere Bankverbindungen

 [zum Anfang dieser Seite zurück]


Der alte Jim

Dem Pfarrer einer Gemeinde in Kenia fiel ein alter, ärmlich wirkender Mann auf, der jeden Mittag um zwölf Uhr die Kirche betrat und sie schon nach kurzer Zeit wieder verließ.

Eines Tages wartete der Pastor auf den Mann und fragte ihn, was er denn in der Kirche tue. Der alte Mann antwortete: „Ich gehe hinein, um zu beten!“ Auf die verwunderte Feststellung: „Aber du bist niemals lange genug in der Kirche, um wirklich beten zu können!“ erklärte der alte Mann: „Ich kann kein langes Gebet sprechen, aber ich komme jeden Tag zwölf Uhr vorbei und sage: „Jesus, hier ist Jim! Dann warte ich eine Minute, und er hört mich.“

Nach einiger Zeit kam der alte Jim mit einer Verletzung seines Beines ins Krankenhaus. Die Schwestern stellten fest, daß er auf alle anderen Patienten einen heilsamen Einfluß hatte. Die Nörgler wurden zufrieden, die Ängstlichen gewannen neue Zuversicht, die Traurigen wurden fröhlich. Und es wurde viel gelacht in Jims Zimmer.

„Jim“ sagte die Stationsschwester eines Tages zu ihm, „die anderen Männer sagen, daß du diese Veränderung herbeigeführt hast. Du bist immer glücklich!“ –

„Ja, Schwester, ich kann nichts dafür, daß ich immer so fröhlich bin. Das kommt durch meinen Besucher.“

Die Schwester hatte bei Jim noch nie Besuch gesehen, denn er hatte keine Verwandten und auch keine näheren Freunde hier.

„Dein Besucher?“ fragte sie, „wann kommt er denn?“ – „Jeden Tag um zwölf Uhr mittags“, antwortete Jim.

„Er kommt herein, steht am Fuß­ende meines Bettes und sagt: Jim, hier ist Jesus!“

(Axel Kühner, Eine gute Minute, S. 27)

 

geöffnete Hände

 

Lange Gebete sind nicht seine Sache. – Jim ist ein einfacher Mann aus dem Volk.

Aber er verspürt in sich das Bedürfnis, in der Nähe von Jesus zu sein, mit ihm zu reden.

„Jesus, hier ist Jim!“  Ganz einfach. „Jesus, hier bin ich.“

Er kommt zu Jesus, so wie er ist, in seiner Arbeitsbekleidung, mit all seinen täglichen Sorgen, vielleicht hungrig und durstig. – Jeden Tag um die gleiche Zeit. Er steht vor Jesus und spürt, daß Jesus ihn hört; ihn versteht. –

Diese einfache Sache, diese einfachen Worte, dieses einfache Ge­bet – das ist scheinbar so schwierig für uns.

Für Jim hat es sich ausgezahlt. Jim ist trotz seiner Verletzung am Bein, trotz seiner Einsamkeit dort im Krankenhaus ein von Herzen fröhlicher Mensch. Er hat Ausstrahlung, die nicht verborgen bleibt, er lebt seinen einfachen und unkomplizierten Glauben. Er erzählt anderen Menschen von dem „Geheimnis“ seines Lebens.

Und Jesus begegnet Jim mit Worten, die Jim versteht: „Jim, hier ist Jesus!“ Das genügt, Jim weiß Bescheid. Es bedarf keiner großen Rede. Jim weiß, daß Jesus ihm ganz nahe ist, daß er ihn nicht allein läßt. Es ist eine ganz besondere Beziehung zu Jesus, weil sie ganz alltäglich ist.

 

Liebe Gemeindeglieder,

wir wünschen Ihnen täglich eine herzliche Begegnung mit Jesus, eine Begegnung der besonderen Art.

Friede sei mit Ihnen!

Franziska und Johannes Möller 

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


 

Sie haben kein Blättchen. Und Sie wollen gern eins haben? - Kein Problem.

Bitte einfach eine eMail schreiben, wohin es gesendet werden soll.

In den zu unserer Kirchgemeinde dazugehörenden Ortschaften wird es regelmässig ausgetragen.

 

Bau-Mitteilungen und Sammelergebnis der Aktion "Brot für die Welt"

Zum Bauvorhaben "Orgel" in St. Nikolai

Die Orgel der Nikolaikirche Geithain ist ziemlich kaputt. Sie muß dringend gebaut werden.

Seit 1965 liegen drei Gutachten vor. In jedem Gutachten wird eine baldige Instandsetzung angemahnt.

 

Orgelpostitiv der Kirche St. Nikolai Geithain

Orgel der Nikolaikirche Geithain

Im Gutachten vom Orgelsachverständigen Reimut Böhmig, von 1997 steht geschrieben:

„Die Prospektfront gehört ins architektonische Ensemble der Kirche und sollte erhalten werden. … Um befriedigende Verhältnisse zu bekommen, muß jedoch bald etwas Umfassendes und Durchgreifendes geschehen.“

Der Kirchenvorstand hat drei Orgelbaufirmen um einen Kostenvoranschlag gebeten, einer davon liegt seit 1997 vor.

1902 wurde die Orgel von Alfred Schmeißer, Rochlitz mit 36 Stimmen, zwei Manualen und Pedal gebaut. Er übernahm aus der Orgel von Urban Kreutzbach 1848, 16 Stimmen.

Es soll ein technischer Neubau entstehen mit Verwendung der Stimmen der Kreutzbach-Orgel, sowie brauchbarer Teile der Schmeisser-Orgel.

Die Kirchgemeinde Geithain ist bemüht, möglichst bald mit dem Bau zu beginnen.

Die finanziellen Mittel sind dafür allerdings noch nicht vorhanden.

Deshalb sammelt sie seit 1986 und der Orgelverein seit 1992 Spenden für den Orgelbau.

Bitte helfen Sie durch weitere Spenden, den Orgelbau zu ermöglichen.

Allen bisherigen Spendern an dieser Stelle einen herzlichen Dank.

Hans-Werner Kühn, Kantor

 

Spendenkonten des Orgelvereins:

Sparkasse Leipzig

Konto 1100013845 – BLZ 860 555 92

 

 


 

In der Weihnachtszeit wurde für die Aktion „Brot für die Welt“ gesammelt. Brot für die Welt

In der Kirchgemeinde Geithain wurden 1.300,-- DM, in Wickershain 50,-- DM und in Syhra-Niedergräfenhain-Ossa 2.148,-- DM zusammengelegt.

Herzlichen Dank allen Gebern.

 

Vom 17. bis 26. November 2000 wurde wieder die Haus- und Straßensammlung der Diakonie durchgeführt.

Der Ertrag war für Familienberatungsstellen bestimmt.

In Geithain kamen 525,33 DM, in Wickers­hain 454,01 DM und in Syhra-Niedergräfenhain-Ossa 680,77 DM zusammen.

Auch hierfür möchten wir allen Sammlern und Spendern herzlich danken.

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Erziehung problematisch?

Der CVJM Seelitz, Kolkauer Str. 11, D-09306 Seelitz bei Rochlitz lädt herzlich zu folgenden Abenden mit dem Familientherapeuten Dieter Leicht ein:

Dienstag, 13.03.2001 – Thema: „Die Kunst, Kinder und Jugendliche zu verstehen“ (Teil 1)

Mittwoch, 21.03.2001 – Thema: „Die Kunst, Kinder und Jugendliche zu verstehen“ (Teil 2)

Dienstag, 27.03.2001 – „Ich muß alles zehnmal sagen“ - Konsequenzen in der Erziehung

Die Abende beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

Zur Deckung der Unkosten wird ein Beitrag pro Person pro Abend von 15,-- DM erbeten.

Weitere Informationen erhalten Sie über den CVJM Seelitz – Telefon: 03737-770292 oder das Pfarramt Seelitz, Telefon: 03737-42563.

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Reise an den Gardasee

Unser Pfarrer in Ruhe Joachim Heinig teilt mit:

Für die Reise in die Region um den Gardasee vom 28. April bis zum 5. Mai 2001 stehen noch einige Plätze zur Verfügung.

Interessenten bitte bald melden! - Nähere Informationen erhalten Sie bei Pfarrer i.R. Joachim Heinig, Telefon: 034341-45159. 

 

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


www.Kirche-Geithain.de

Für alle, die die Möglichkeit haben, das Internet zu nutzen, eine gute Nachricht:

Das Gemeindeblättchen ist ab sofort auch online verfügbar.

Auch weitere Informationen zu unseren Kirchgemeinden können Sie nun über folgende Internet-Adresse erhalten:

http://www.kirche-geithain.de

Auch werden ständig aktuelle Informationen und Bilder aus dem Leben unserer Kirchgemeinden unter „Aktuell“ abrufbar sein.

 

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


 

29. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Frankfurt am Main

13. bis 17. Juni 2001

Banner des Evangelischen Kirchentages in Frankfurt/Main 2001

 

Vom 13. bis 17. Juni 2001 findet der 29. Deutsche Evangelische Kirchentag in Frankfurt am Main statt.

Die Kirchentagslosung aus dem 31. Psalm: „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“  wird sich dort dann in drei Themenbereiche „In Vielfalt glauben“ – „In Würde leben“ – „In Freiheit bestehen“ entfalten.

Aus Nieder-Ramstadt kam das Signal, dass uns dort gern mit Quartieren zum Kirchentag ausgeholfen werden würde.

Übrigens,  als Schüler kann man einen Antrag

auf Freistellung vom Unterricht für die Zeit des Kirchentages stellen.

Alle Interessierten melden sich bitte bis zum 18. März 2001 im Pfarramt Syhra oder Geithain.

Oder man kann sich natürlich auch direkt beim Kirchentag noch bis zum 31. März 2001 anmelden. (Infotelefon: 0 69 - 299 24 200)

Eine Dauerkarte kostet übrigens 150,-- DM. Eine ermäßigte Dauerkarte gegen Nachweis ist für 90,-- DM zu haben. Und eine Familiendauerkarte kostet 240,-- DM.

[zum Anfang dieser Seite zurück]


 

Veranstaltungstermine in den Kirchgemeinden

St. Nikolai, Geithain und St. Marien, Wickershain

Kirchenmusik

Posaunenchor

freitags

18.00 Uhr

Kantorei Geithain

montags

19.30 Uhr

Kirchenchor Wickershain

mittwochs

19.30 Uhr

  

Kinder- und Jugendarbeit

Christenlehre Geithain

Klasse 1

montags

15.00 Uhr

Klasse 2

dienstags

15.00 Uhr

Klasse 3+4

dienstags

16.00 Uhr

 

Christenlehre Wickershain

Klasse 1-5

mittwochs

15.00 Uhr

  

Jungschar für Geithain und Wickershain

in Geithain

 

 

23.2. (15.00 Uhr - Fasching)

2.+16.3.; 6.+20.4.

 

4.-6. Mai 2001 Kinderrüstzeit in Neichen

Informationen bei Ralf Sämisch, Ossa

Telefon: 034346-62879

 

 freitags

 

 16.00 Uhr

 

Konfirmandenunterricht Geithain & Wickhain

Klasse 7 in Geithain

dienstags

15.30 Uhr

Klasse 8 in Geithain

donnerstags

15.30 Uhr

 

Junge Gemeinde in Geithain

jüngere

dienstags

19.00 Uhr

ältere

freitags

19.30 Uhr

 

Bibel und Gebet

Bibel- und Gebetskreis

8.2.; 22.2.; 8.3; 22.3.

donnerstags

19.30 Uhr

 

Bibel- und Gesprächskreis/Glaubenskurs

1.2.; 15.2.; 1.3.; 15.3.; 29.3.

 donnerstags

 19.30 Uhr

 

Mütter, Frauen, Männer, ..., Familien und Senioren

Treff jüngerer Frauen

14.2.; 14.3.

mittwochs

19.30 Uhr

 

Mütterdienst Geithain

7.2.; 7.3.

mittwochs

19.30 Uhr

 

Mütterdienst Wickershain

6.2.; 6.3.

dienstags

19.30 Uhr

 

Mutter-Kind-Stunde

23.2.; 23.3.

freitags

16.00 Uhr

 

Frauendienst Wickershain

13.2.; 6.3.

dienstags

13.30 Uhr

 

Frauendienst Geithain

21.2.; 21.3.

mittwochs

14.00 Uhr

 

Männerabend in Geithain

20.2.;

2,3, (Weltgebetstag)

20.3. (Bibelwoche)

dienstags

freitags

dienstags

19.00 Uhr

19.30 Uhr

19.30 Uhr

[zum Anfang dieser Seite zurück] 


Kirchenvorstand

KV Geithain in Geithain

 

 

28.2.

 mittwochs

 19.30 Uhr

KV Wickershain in Wickershain

 

 

27.2.

dienstags

19.30 Uhr

 

 

 

Kirche im SAS - im Seniorenheim am Stadtpark

7.2.; 28.2.; 14.3.; 28.3.

mittwochs

16.00 Uhr

 

[zum Anfang dieser Seite zurück] 


Freud und Leid in den Kirchgemeinden

St. Nikolai, Geithain und St. Marien, Wickershain

 

Unsere Jubelgeburtstagskinder:

Im Monat Februar 2001 feiern

den 70. Geburtstag in Geithain:

Hans Pechstein

den 70. Geburtstag in Wickershain:

Heinz Poltmann

den 75. Geburtstag in Geithain:

Martin Zimmermann, Johannes Poppitz, Irene Piorrunneck

den 80. Geburtstag in Geithain:

Liesbeth Starke, Hans Scheibe, Hildegard Goldmann,

Liesbeth Hammer, Hildegard Witte

den 90. Geburtstag in Geithain:

Johanna Sakrzewski

den 91. Geburtstag in Geithain:

Irma Glauche

den 92. Geburtstag in Geithain:

Frieda Gramberg, Liesbeth Hentschel

den 93. Geburtstag in Geithain:

Magdalena Schulz

den 96. Geburtstag in Geithain:

Ella Hönig

 

Auch allen hier nicht aufgeführten Geburtstagskindern gelten unsere herzlichsetn Segenswünsche!

Im Monat März 2001 feiern

den 70. Geburtstag in Geithain:

Inge Mälzer, Dr. Wolfgnag Reuter

den 70. Geburtstag in Wickershain:

Linda Pötzsch

den 75. Geburtstag in Geithain: 

Ingetraud Härtling

den 75. Geburtstag in Wickershain:

Liselotte Graich, Elfriede Voigt

den 75. Geburtstag in Narsdorf:

Margarete Exner

den 80. Geburtstag in Geithain:

Charlotte Gesell, Liesbeth Hanel, Marianne Jochler

den 85. Geburtstag in Geithain:

Elisabeth Reinhardt

den 90. Geburtstag in Geithain:

Elsbeth Erdmann

den 91. Geburtstag in Geithain:

Erna Geißler, Elsa Auerswald

den 92. Geburtstag in Narsdorf:

Ilse Uhlemann

den 93. Geburtstag in Geithain:

Hilda Dietze

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Christlich bestattet wurden:

Herr Hansjörg Vogel in Geithain

im Alter von 59 Jahren

Frau Alice Kretzschmar geb. Graichen in Wickershain

im Alter von 74 Jahren

 

Gnade sei mit euch und Friede von dem, der da ist und der da war und der da kommt.

Offenbarung 1, 4

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Unsere Gottesdiensttermine

 

Monatsspruch Februar 2001

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen und ganzer Seele,

mit all deiner Kraft und all deinen Gedanken, und:

Deinen Nächsten sollst du lieben wie dich selbst. 

Lukas 10, 27

 

 

4. Februar 2001 – letzt. So. n. Epiphanias

8.30 Uhr

Pfarrhaus Ossa

Predigtgottesdienst

mit Pfarrer Möller

 

10.00 Uhr

Kirche Niedergräfenhain

Sakramentsgottesdienst

mit Pfarrer Möller

mit Kinderstunde

10.00 Uhr

Luthersaal Geithain

Predigtgottesdienst

mit Pfarrerin Siebert

und den Vorkonfirmanden

mit Kinderstunde

 

Dankopfer:

eigene Gemeinde

 

 

 

11. Februar 2001 - Septuagesimae

8.30 Uhr

Kircheschule Wickershain

Sakramentsgottesdienst

mit OKR i.R. Siebert

 

8.30 Uhr

Kirche Niedergräfenhain

Predigtgottesdienst

mit Pfarrer i.R. Heinig

 

10.00 Uhr

Luthersaal Geithain

Predigtgottesdienst

mit OKR i.R. Siebert

mit Kinderstunde

10.00 Uhr

fällt aus!

Pfarrhaus Syhra

Sakramenstgottesdienst

mit Pfarrer i.R. Heinig

 mit Kinderstunde

 

Dankopfer:

Frauenkirche Dresden

 

 

neu:

12.30 Uhr

Kirche Syhra

Verabschiedungsgottesdienst von Margarete Möller

mit Andreas Hermsdorf, Chemnitz und

Lutz Scheuffler

 

 

Dankopfer:

Missionarische Projekte in der Region Geithain

 

 

 

18. Februar 2001 - Sexagesimae

8.30 Uhr

Kirchschule Wickershain

Predigtgottesdienst

mit Pfarrer i.R. Heinig

 

8.30 Uhr

Pfarrhaus Syhra

Predigtgottesdienst

mit OKR i.R. Siebert

 

10.00 Uhr

Luthersaal Geithain

Sakramentsgottesdienst

mit Pfarrer i.R. Heinig

mit Kinderstunde

10.00 Uhr

Pfarrhaus Ossa

Sakramentsgottesdienst

mit OKR i.R. Siebert

mit Kinderstunde

 

Dankopfer:

eigene Gemeinde

 

 

 

25. Februar 2001 – Estomihi

8.30 Uhr

Pfarrhaus Ossa

 

Predigtgottesdienst

mit Pfarrer i.R. Heinig

 

10.00 Uhr

Kirche Niedergräfenhain

Sakramentsgottesdienst

mit Pfarrer i.R. Heinig

mit Kinderstunde

10.00 Uhr

Luthersaal Geithain

Familiengottesdienst

mit Pfarrerin Siebert

 

 

Dankopfer:

Gesamtkirchliche Aufgaben der EKD

 

 

 

 

Monatsspruch März 2001

Gott spricht:

Ein Fremdling soll bei euch wohnen wie ein Einheimischer unter euch, und du sollst ihn lieben wie dich selbst.

3. Mose 19, 34

 

 

Freitag, 2. März 2001

Logo bzw. Banner des Weltgebetstags 2001

Weltgebetstag 2001

„Voneinander lernen – miteinander beten – gemeinsam handeln“

Die Weltgebetstagsliturgie für den Weltgebetstag wurde für 2001 von Frauen aus Samoa erarbeitet.

Am Freitag, dem 2. März 2001 wird um 19.30 Uhr zum ökumenischen Weltgebetstag in den Luthersaal nach Geithain eingeladen.

Frauen aus der Region haben für uns das Programm vorbereitet. Die Veranstaltung ist natürlich für alle Gemeindeglieder offen.

 

4. März 2001 – Invocavit

10.00 Uhr

Nikolaikirche Geithain

 

Predigtgottesdienst

zentraler Festgottesdienst unserer Schwesterkirchgemeinden

gestaltet durch die ephorale Männerarbeit

und Pfarrer Werner, Burgstädt

mit Kinderstunde

anschließend

Luthersaal Geithain

Gesprächsrunde

mit Kaffeetrinken

 

 

anschließend

Luthersaal Geithain

Thema: Was bin ich als Mensch wert?

 

 

 

Dankopfer:

Männerarbeit u. eigene Gemeinde

 

 

 

11. März 2001 – Reminscere

8.30 Uhr

Kirchschule Wickershain

Predigtgottesdienst

mit Pfarrer i.R. Martin

 

10.00 Uhr

Pfarrhaus Ossa

Sakramentsgottesdienst

mit Pfarrer i.R. Heinig

ohne Kinderstunde!

10.00 Uhr

Luthersaal Geithain

Sakramentsgottesdienst

mit Pfarrer i.R. Martin

mit Kinderstunde

 

Dankopfer:

Besondere Seelsorgedienste (Krankenhaus–, Soldaten–, Gehörlosen–, Justizvollzugsseelsorge)

 

 

 

18. März 2001 – Oculi

8.30 Uhr

Kirchschule Wickershain

Eröffnungsgottesdienst zur Bibelwoche

mit Superintendent Jenichen

 

8.30 Uhr

Kirche Niedergräfenhain

Predigtgottesdienst

mit Pfarrer Möller

mit Kinderstunde

10.00 Uhr

Luthersaal Geithain

Eröffnungsgottesdienst zur Bibelwoche

mit Superintendent Jenichen

 

10.00 Uhr

Pfarrhaus Syhra

Sakramentsgottesdienst

mit Pfarrer Möller

mit Kinderstunde

 

Dankopfer:

eigene Gemeinde

 

 

 

Bibelwoche - Geithain und Wickershain

Sonntag,

18. März 2001

8.30 Uhr

10.00 Uhr

Kirchschule Wickershain

Luthersaal Geithain

mit Sup. Jenichen,

Rochlitz

Montag,

19. März 2001

19.30 Uhr

Kirchschule Wickershain

mit Pfarrer Rebner,

Frankenhain

Dienstag,

20. März 2001

19.30 Uhr

Luthersaal Geithain

mit Pfarrerin Voigt,

Tautenhain

Mittwoch,

21. März 2001

19.30 Uhr

Kirchschule Wickershain

mit Pfarrerin Siebert,

Geithain

Donnerstag,

22. März 2001

19.30 Uhr

Luthersaal Geithain

mit dem Hauskreis,

Geithain

Freitag,

23. März 2001

19.30 Uhr

Kirchschule Wickershain

mit Pfarrer Liebers,

Geringswalde

Sonntag,

25. März 2001

10.00 Uhr

Luthersaal Geithain

mit Pfarrer Möller,

Syhra

 

Die Bibelwochenabende beginnen jeweils 19.30 Uhr in der Kirchschule Wickershain oder im Luthersaal Geithain

Auf dem Weg der Gerechtigkeit ist Leben

Texte aus dem dem Matthäusevangelium, Neues Testament, Bibel

 

25. März 2001 – Laetare

8.30 Uhr

Pfarrhaus Ossa

 

Predigtgottesdienst

mit Pfarrer i.R. Martin

 

10.00 Uhr

Kirche Niedergräfenhain

Sakramentsgottesdienst

mit Pfarrer i.R. Martin

mit Kinderstunde

10.00 Uhr

Luthersaal Geithain

Abschlußgottesdienst der Bibelwoche

und Vorstellung der Konfirmanden 2001

mit Pfarrer Möller

mit Kinderstunde

 

Dankopfer:

Lutherischer Weltdienst

 

 

 

 

Monatsspruch April 2001

Jesus Christus spricht:

Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten?.

Lukas 24, 5

 

 

1. April 2001 – Judica

8.30 Uhr

Kirchschule Wickershain

Sakramentsgottesdienst

mit Pfarrer i.R. Martin

 

10.00 Uhr

Pfarrhaus Ossa

Gottesdienst zur Vorstellung der Konfirmanden 2001

mit Pfarrer Möller

mit Kinderstunde

10.00 Uhr

Luthersaal Geithain

Predigtgottesdienst

mit Pfarrer i.R. Martin

mit Kinderstunde

 

Dankopfer:

eigene Gemeinde

 

 

 

8. April 2001 – Palmsonntag

10.00 Uhr

Gemeinderaum Syhra

Predigtgottesdienst

mit Pfarrer i.R. Heinig

mit Kinderstunde

10.00 Uhr

Nikolaikirche Geithain

Festgottesdienste zur Konfirmation

mit Pfarrer Möller

mit Kinderstunde

14.00 Uhr

Lutherkirche Ossa

Festgottesdienste zur Konfirmation

mit Pfarrer Möller

 

 

Dankopfer:

eigene Gemeinde

 

 

 

12. April 2001 – Gründonnerstag

18.00 Uhr

Kirchschule Wickershain

Sakramentsgottesdienst

mit Pfarrer Möller

 

19.30 Uhr

Pfarrhaus Syhra

Sakramentsgottesdienst

mit Pfarrer Möller

 

 

Dankopfer:

eigene Gemeinde

 

 

 

13. April 2001 – Karfreitag

8.30 Uhr

Lutherkirche Ossa

Sakramentsgottesdienst

mit Pfarrer Möller

 

10.00 Uhr

Kirche Niedergräfenhain

Sakramentsgottesdienst

mit Pfarrer Möller

mit Kinderstunde

15.00 Uhr

Nikolaikirche Geithain

Sakramentsgottesdienst

mit Pfarrer Möller

 

 

Dankopfer:

Sächsische Diakonissenhäuser 

 

 

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


 

Veranstaltungstermine in der Kirchgemeinde

Syhra-Niedergräfenhain-Ossa

 

Kinder- und Jugendarbeit

Mutti-Kind-Kreis im Pfarrhaus Ossa

8.2. in Syhra

22.3.; 5.4. in Ossa

donnerstags

  9.30 Uhr

 

Vorbereitung für Kinderstunde in Syhra

nach Absprache

donnerstags

16.00 Uhr

 

Kindertreff im Pfarrhaus Ossa

3.2.; 3.3.; 7.4.

sonnabends

9.30 Uhr

4. bis 6. Mai 2001 ist eine Kinderrüstzeit geplant. Es soll nach Neichen gehen.

Informationen und Anmeldungen bei Ralf Sämisch, Ossa

 

 

 

Christenlehre

Ossa

Kl. 1-3

dienstags

14.45 Uhr

 

Kl. 4-6

dienstags

15.45 Uhr

Syhra

Kl. 1-3

mittwochs

14.30 Uhr

 

Kl. 4-6

mittwochs

15.15 Uhr

Niedergräfenhain

Kl. 1-3

donnerstags

15.00 Uhr

 

Kl. 4-6

donnerstags

16.00 Uhr

 

Konfirmandenunterricht

Ossa

Klasse 7

dienstags

17.00 Uhr

 

Klasse 8

donnerstags

17.00 Uhr

Syhra und Niedergräfenhain

in Syhra

Klassen 7 + 8

dienstags

15.45 Uhr

 

 

 

 

 

Junge Gemeinde im Jugendraum Ossa

jüngere

mittwochs

17.00 Uhr

 

Kirchenmusik

Kirchenchor Niedergräfenhain

21.2.; 21.3.

mittwochs

19.30 Uhr

 

6.4. zusammen mit Ossa

freitags

19.00 Uhr

 

 

 

 

Kirchenchor Ossa+Syhra in Ossa

23.2.; 23.3.

freitags

19.30 Uhr

 

6.4. in Niedergräfenhain

freitags

19.30 Uhr

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Bibel und Gebet

Bibel- GebetsKreis Niedergräfenhain

19.2.; 5.3.; 19.3.; 2.4.; 30.4.

 montags

 19.30 Uhr

 

 

 

 

Gebetszeit im Pfarrhaus Ossa

14.2.; 28.2., 14.3.; 28.3.

mittwochs

9.00 Uhr

 

 

 

Frauen-, Senioren und Familienarbeit

Frauendienst Syhra/Niedergräfenhain

 

 

 

 

14.2.; 18.4. in Syhra

 

 

 

14.3. in Niedergräfenhain

mittwochs

14.30 Uhr

 

 

 

 

Frauendienst im Gasthof Narsdorf

 

 

 

 

7.2.; 7.3.; 4.4.

 mittwochs

 14.30 Uhr

 

 

 

 

Seniorenkreis Ossa

 

 

 

 

28.2., 28.3., 25.4.

 mittwochs

 14.30 Uhr

 

 

 

 

Frauendienst Ossa

 

 

 

 

28.2.; 28.3.; 25.4.

mittwochs

19.30 Uhr

 

weitere Gruppen

Kirchenvorstand SNO in Ossa

4.4.

donnerstags

19.00 Uhr

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


 

Einladung und Gemeindeausfahrt nach Nieder-Ramstadt

Wie schon bekanntgegeben, lädt die Partnergemeinde der Kirchgemeinde Ossa in Nieder-Ramstadt bei Darmstadt jeden, wer will, zu einer Begegnung vom 27. April bis 1. Mai 2001 ein.

Auch hierfür sind noch Anmeldungen möglich, es sind nicht nur die Gemeindemitglieder der Ossaer Kirche angesprochen.

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Unsere Jubelgeburtstagskinder

in der Kirchgemeinde Syhra-Niedergräfenhain-Ossa

Wir gratulieren zum Geburtstag!

Den 75. Geburtstag feiern:

Herr Heinrich Pfuscher, Syhra/Kolka

Herr Heinz Krause, Syhra

Frau Ilse Fritzsche, Narsdorf

Den 80. Geburtstag feiert:

Frau Irmgard Kadur, Narsdorf

Den 81. Geburtstag feiern:

Herr Fritz Thomä, Niedergräfenhain

Frau Elisabeth Pfefferkorn, Wenigossa

Den 82. Geburtstag feiert:

Frau Erika Hammer, Syhra/Kolka

Den 85. Geburtstag feiert:

Herr Werner Huhn, Niedergräfenhain

 Den 88. Geburtstag feiern:

Frau Herta Kaminski, Kolka

Frau Ilse Berthold, Bruchheim

 

 

Herzlichen Glückwunsch auch allen anderen Geburtstagskindern!  

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Freud und Leid

in der Kirchgemeinde Syhra-Niedergräfenhain-Ossa

Getauft wurden:

am 28. Januar 2001 in Ossa - Anton Samuel Baumgärtel aus Leipzig

 

Kommt her und sehet an die Werke Gottes, der so wunderbar ist in seinem Tun an den Menschenkindern.

Psalm 66,5

 

Christlich bestattet wurde:

am 23. Januar 2001 in Ossa

Frau Marianne Irmgard Pechstein geb. Gotthardt aus Narsdorf im Alter von 69 Jahren.

 

Werft euer Vertrauen nicht weg, welches eine große Belohnung hat.

Hebräer 10, 35

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Kirchenbau Ossa

In den zurückliegenden Jahren wurde die „äußere Hülle“ der Lutherkirche Ossa schrittweise saniert.

1997 die Bleiglasfenster, 1998/99 der Turm und der Chorraum, im Jahr 2000 das Kirchenschiff und die restlichen Anbauten.

Derzeit werden die Arbeiten an der Fassade bzw. Dachrinne abgeschlossen.

 

 

Baukosten seit 1997:

 

1. Fördermittel Denkmalpflege:

2. Stiftung Denkmalschutz:

3. Zuschüsse Landeskirche:    

4. Bauspenden und Baukollekten:

5. Spende Partnergemeinde:

6. Spende Frauendienst Wickershain: 7. Gelder aus Kirchensteuern,     Kirchgeld und Bau-Rücklage:

 

Fehlbetrag:

noch ausstehende Rechnungen:

derzeitiges Defizit:

480.000 DM

 

250.000 DM

40.000 DM

106.000 DM

12.200 DM

 1.000 DM

500 DM

 

28.500 DM

 

41.800 DM

ca. 18.200 DM

ca. 60.000 DM

 

 

Zur Bezahlung der noch ausstehenden Rechnungen und zur Reduzierung des Defizits benötigen wir dringend noch weitere Spenden.

Unsere Bankverbindung:

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Syhra-Niedergräfenhain-Ossa:

Kirchenbau Ossa

Nr.: 350 044 604 - BLZ: 860 654 13 - Raiffeisenbank Geithain

 

Herzlichen Dank allen, die in den letzten Jahren finanziell mitgeholfen haben, unsere Lutherkirche von außen zu sanieren.

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


viel Arbeit

ABM in unseren Kirchgemeinden

Voraussichtlich am 1. März 2001 (wahrscheinblicher aber erst ab 1. April 2001) beginnt eine neue AB-Maßnahme des Kirchenbezirks Rochlitz, bei der wir fünf Arbeitskräfte für die Kirchgemeinde Syhra-Niedergräfenhain-Ossa zur Verfügung gestellt bekommen.

Auch die Kirchgemeinden Geithain und Wickershain haben wieder mit einer kleinen AB-Brigade zu rechnen.

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


 

Konfirmandenrüstzeit

Mitglieder der Jungen Gemeinde und die diesjährigen Konfirmanden fahren vom 9. bis 17. Februar 2001 nach Tånga Hed in Schweden.

Aus der Region um Geithain sind insgesamt 40 Jugendliche und vier Mitarbeiter dabei.

Bitte begleiten Sie diese Rüstzeit im Gebet, damit die jungen Leute erleben, daß Jesus Christus erfahrbar ist und auch ihrem Leben echten Sinn geben will.

Abfahrt nach Schweden

Hier unsere jungen Leute im Bus bei der Abfahrt nach Tnaga Hed am 9. Februar 2001

(Foto aus der Leipziger Volkszeitung)

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Wochenendschulung in der evangelischen Jugendarbeit

Im Pfarramt Syhra findet vom 2. bis 4. März 2001 ein „Schnupperwochenende“ für die statt, die in der Jugendarbeit mitmachen möchten.

Anmeldung bitte schnellstmöglich bei Peggy Wetzig, Tel. 034341-42830. 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Kirchvorsteher-Rüstzeit

Vom 8. bis 11. März 2001 sind die Familien der Kirchenvorsteher der Gemeinden Geithain, Wickershain und Syhra-Niedergräfenhain-Ossa zu unserer Rüstzeit nach Bad Blankenburg eingeladen.

Wer sich bisher noch nicht angemeldet hat, sollte dies umgehend im Pfarramt Syhra tun. 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Jugendkreuzweg in der Ephorie Rochlitz

Am 6. April 2001 findet wieder der traditio­nelle Jugendkreuzweg unserer Ephorie statt.

Infos über Jugendwart Bernhard Altenfelder, Telefon: 034346-60607

(Gleichzeitig wird zum Jugendkreuzweg nach Altenburg eingeladen. – Infos über Frau Burowanski, Tel.: 03447-4436)

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Konfirmanden- und Vorkonfirmandenwochenende

Die Vorkonfirmanden und Konfirmanden sind zu einem gemeinsamen Wochenende vom 20. bis 22. April 2001 in die Jugendräume nach Syhra eingeladen.

Unkosten: ca. 40,-- DM – Anmeldung ab sofort im Pfarramt Syhra möglich.

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Kinderrüstzeit in Neichen

Für die Kinder der 1. bis 6. Klasse findet vom 4. bis 6. Mai 2001 eine Kinderrüstzeit in Neichen statt.

Anmeldungen ab sofort bitte an Ralf Sämisch.

[zum Anfang dieser Seite zurück]


 

Todesanzeige:

 

Plötzlich und unerwartet starb heute Nacht unsere kleine Perle

 

Margarete Möller

am plötzlichen Kindstod.

geb. 12. August 1999 – gest. am 7. Februar 2001

 

Danke für alle Fürbitte und alle Zeichen Eurer Verbundenheit. Von tiefer Trauer bewegt und getragen von Gott.

Franziska & Johannes Möller mit Valentin und Elisabeth

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Konfirmanden- und Jugendtag des Kirchenbezirks Rochlitz 2001

Am 12. Mai 2001 findet voraussichtlich von 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr im Neuen Kirchgemeindezentrum Burgstädt der diesjährige Konfirmanden- und Jugendtag statt.

Die Eltern werden gebeten, Fahrgemeinschaften zu bilden und die Jugendlichen hinzubringen und auch wieder abzuholen.

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Einladung der Ossaer Partnergemeinde 

Der Kirchenvorstand der Ossaer Partnergemeinde Nieder-Ramstadt lädt alle Interessierten zu einem gemeinsamen Wochenende der Begegnung vom 27. April bis 1. Mai 2001 ein.

Es wäre sicher gut, wenn wir auch eine kleine Jugendgruppe zusammenbekämen, um dann dort vor Ort mit den Jugendlichen und den Laienspielern etwas unternehmen zu können.

Die Anmeldung erfolgt hier über die JG in Ossa. Familien, und Einzelpersonen, die mitfahren wollen, sagen bitte auch im Pfarramt Syhra Bescheid, damit wir dann eine Namensliste nach Nieder-Ramstadt übermitteln können.

Für die Planung wäre es gut, wenn die Anmeldungen bis 31. Dezember 2000 im Pfarramt Syhra erfolgen würden.

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Goldenen Konfirmation in Ossa

Für den 20. Mai 2001 wird 10.00 Uhr in die Lutherkirche Ossa zur Einsegnung anläßlich der Goldenen Konfirmation eingeladen.

Wer außer den Konfirmanden des Ossaer Jahrgangs 1951 mit eingesegnet werden möchte, sollte sich bitte wegen der Vorbereitungen im Pfarramt Syhra rechtzeitig vorher melden.  

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Big Brother is watching you!?

BigBrother-Logo

Früher haben wir über diese Vorstellung gelacht. Selbst wenn man sie nicht selbst lesen konnte, so kannte man sie wenigstens vom Hörensagen, diese Geschichte von George Orwell: „1984“.

Der einprägendste Satz in diesem Buch war: „Big Brother is watching you!“.

„Big Brother“, der „große Bruder“ im Hintergrund, der alles per Kamera überwacht und keinen Schritt vom Wege zuläßt.

In unseren Augen eine etwas naive Zukunftsvorstellung. Und es gibt nicht wenige, die so denken: Die Sache mit Gott – das ist doch im Prinzip nichts anderes als so ein Big Brother, der uns ständig überwacht und uns keinen Freiraum läßt!“

Inzwischen lacht man nicht mehr über Orwells „Big Brother“. Nein, diese zwei Worte stehen inzwischen für einen höchst aktuellen Fernseh-Event, den viele sehr ernst nehmen.

Sagt man heute „Big Brother“, dann versteht die Fernseh-Nation gleich, daß es nur um den „Container“ und seine Bewohner gehen kann.

Eine Wohngemeinschaft, zusammengesetzt aus den verschiedensten Kandidaten, in der Tag und Nacht, in der Küche, im Schlafzimmer und in der Dusche ununterbrochen gefilmt wird – das ist ein Quotenrenner quer durch Europa. Ob in Deutschland, den Niederlanden oder in der Schweiz: Millionen sitzen gebannt vor der Mattscheibe und lassen sich keine Mahlzeit und keine Unterhaltung, keinen Streit und keinen Kuss entgehen.

Denn sie sind nicht nur Zuschauer – sie haben auch eine wichtige Aufgabe. Sie müssen aktiv werden.

Die Menschen vor dem Fernseher müssen entscheiden, welcher der Kandidaten dran ist, wenn der „Container“ geleert wird.

Und es gibt nicht wenige, die sich dabei ein bisschen wie Gott fühlen. Drin oder draußen – hopp oder topp – Sympathie oder Antipathie – herrlich, mal so „allmächtig“ über das Leben anderer Menschen zu bestimmen! Fast wie Gott, nicht wahr?

Ich bin mir sicher, dass Gott unser Leben im Blick hat wie ein „Big Brother“ und dass ihm nichts entgeht, was bei uns so abgeht.

Und ich bin mir sicher, dass er über so mancher Aktion in unserem Leben schmunzeln muss – und über manche Sachen ziemlich frustriert ist.

Aber eines ist anders als bei Orwell und auch als bei unseren „Container“-Kandidaten – und das ist das Entscheidende: Gott bleibt nicht auf Distanz.

Er wird der „Big Brother“ zum Anfassen. Er versteckt sich nicht unerreichbar, autoritär und anonym hinter Kameras wie der „Big Brother“ in Orwells Roman „1984“. Er sperrt uns nicht in einen „Container“ ohne Möglichkeit zur Kommunikation mit außen.

Gott schickt auch nicht einen Abgesandten, vielleicht irgend einen „Prominenten“, der mal kurz im „Container“ vorbeischaut, nett in die Fernsehkameras lächelt und nach ein paar Stunden wieder verschwunden ist.

Nein, Gott kommt höchstpersönlich – in der Person seines einzigen Sohnes, Jesus Christus. Und er verschwindet auch nicht sang- und klanglos, sondern bleibt bis zum bitteren Ende, bis zu seinem Tod am Kreuz.

Und selbst danach ist nicht alles vorbei, sondern es geht weiter. Bis heute.

Denn Jesus Christus lebt! Durch seinen Tod und seine Auferstehung haben wir die Möglichkeit, in Kontakt mit Gott selber zu treten und seine Liebe in unserem Leben zu erfahren.

Gott ist kein unbarmherziger Zuschauer, der lässig in seinem Sessel lehnt und am Ende unseres Lebens den Daumen hebt oder senkt.

Wir sind auch nicht einem unerreichbaren, machtbesessenen Wesen ausgesetzt, das jeden Fehltritt un­nach­giebig bestraft. Sondern wir haben es mit einem Gott zu tun, der uns so bedingungslos und vorbehaltlos liebt, dass er das Leben seines einzigen Sohnes opfert, damit wir leben können. Und diesem Gott ist nicht egal, was mit uns geschieht.

„Big Brother is watching you“ – könnte uns etwas besseres passieren, als dass Gott höchstpersönlich auf uns achtet?

 

Nach Cornelia Abraham – aus „Perspektive life“

 

BigFather-Logo

[zum Anfang dieser Seite zurück]


 

Öffnungszeiten im Pfarramt Geithain

Dienstag:

8.00 - 11.30 Uhr

 

14.00 - 17.00 Uhr

Donnerstag:

8.00 - 11.30 Uhr

 

14.00 - 17.00 Uhr

[zum Anfang dieser Seite zurück]

Unsere Bankverbindungen:

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Geithain:

Nr.: 112 000 2393 - BLZ: 860 555 92 - Sparkasse Leipzig

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Wickershain:

Nr.: 110 000 0433 - BLZ: 860 555 92 - Sparkasse Leipzig

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Syhra-Niedergräfenhain-Ossa:

Nr.: 350 044 604 - BLZ: 860 654 13 - Raiffeisenbank Geithain

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Unsere Anschriften:

Ev.-Luth. Pfarramt Geithain/Wickershain

Pfarrerin z.A.

Antje Siebert, Leipziger Str. 29, D-04643 Geithain

Telefon: 03 43 41 - 4 27 41 Telefax: 4 27 41

 

Hauptvertreter für Geithain und Wickershain ab 1. April 2001 - Herr Pfarrer

Werner Waltsgott, Mühlplatz 6, D-09306 Rochlitz

Telefon: 03 73 7 - 77 03 91

 

Kantor

Hans-Werner Kühn, Kantorgasse 1, D-04643 Geithain

Telefon: 03 43 41 - 4 48 02

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


Ev.-Luth. Pfarramt Syhra-Niedergräfenhain-Ossa

Pfarrer

Johannes Möller, Hauptstraße 46, D-04643 Geithain OT Syhra

Telefon: 03 43 41 - 4 25 92 Telefax: 4 45 15

eMail: JMGeithain@gmx.de

Kirchkassiererin für Syhra-Niedergräfenhain-Ossa

Frau Angela Naumann, Dorfstr. 9, D-04643 Ossa

Telefon: 03 43 46 - 6 19 57

Diakon

Ralf Sämisch, Dorfstr. 14, D-04643 Ossa

Telefon: 03 43 46 - 6 28 79

eMail: Ralf.Saemisch@gmx.de

 


Unsere Kirchgemeinden im Internet:

 

http://www.kirche-geithain.de

 

eMail: Kirche-Geithain@web.de

 

[zum Anfang dieser Seite zurück]


[Startseite]  [aktuell]  [Gemeindeblättchen]  [Jugendarbeit]  [Baugeschehen]  [Friedhöfe]  [Internes]  [Links]  [Forum]  [Gästebuch]  [eMail] 


(Erstellt am 8. Dezember 2000 von Pfarrer Johannes Möller, Syhra - letzte Änderung am 19. Februar 2001)